Chronische Schmerzen

trauma_web_II

Der Schmerz hat Sie fest im Griff. Kein Gedanke ist mehr möglich ohne ihn mitzudenken. Ihr Leben kreist nur noch darum, wie Sie ihn vermeiden können, und sei es, dass Sie nur noch sich zurückziehen, jeder noch so kleinen Anspannung aus dem Weg gehen. Ihr Leben erscheint Ihnen zäh, nur durch einen dicken Vorhang zu erkennen, bestehend aus Schmerzen. Die Angst nimmt zu, so nicht weiterleben zu können.

Sie ertragen nur schwer noch Menschen um sich herum.

Die Ursachen können körperlich oder seelisch bedingt sein, z.B. nach einem Unfall, nach einer Operation. Doch sollte der Schmerz nicht Ihr Leben beherrschen. Sie haben Familie, sind Verantwortungen eingegangen, es drücken Sie Sorgen, Sie haben Angst alles zu verlieren. Das Erleben von Autonomie- und Liebesverlust, Verlust der körperlichen Unversehrtheit, des Mangels an Zeit, sich mit seinem Abschiedsschmerz und der Trauer auseinanderzusetzen können dazu beitragen, dass es Ihnen nicht gelingt, all Ihre Ressourcen und Lösungspotenziale zu nutzen, um sich erfolgreich mit der Schmerzverarbeitung zu befassen.

Die freundliche Atmosphäre und die entlastenden ruhigen Abläufe in unserer familiären Klinikatmosphäre sowie unser schmerztherapeutisch kompetentes Team lassen Sie wieder zu sich selbst finden. Sie werden die Gewissheit, jederzeit Wertschätzung und Aufmerksamkeit zu erhalten, als tragenden Schutz erleben. Dieser ermöglicht es Ihnen, sich ganz auf die Auseinandersetzung mit Ihrem Schmerz und dem, was ihn psychisch mit unterhält und verstärkt, einzulassen und zu mildern.

Bewährte Traumatherapiekonzepte helfen Ihnen, sich zu distanzieren und Ihre Autonomie zurückzugewinnen.

Therapeuten, PflegerInnen und Mitpatienten bilden mit Ihnen eine verlässliche therapeutische Gemeinschaft. Sie finden im sozialen Miteinander wieder zurück zu Selbstvertrauen und Ihrer inneren Stärke, mit der Sie die seelischen Verstärker Ihres Schmerzerlebens überwinden können.